14/06/2010 18:08 Publié dans Mailbox (ma chronique dans la SonntagsZeitung) | Lien permanent | Commentaires (1)

Liebe Sabu

Liebe Sabu,

Du bist mir ans Herz gewachsen. Und dein Chef Franco Knie auch. Einfach schön, wie er sich auf den Fotos an dich schmiegt. Er hat dich lieber als die andern Elefantinnen. Kein Wunder, passt du doch voll in sein Beuteschema. Franco hat ein besonderes Faible für eigenständige Damen mit Ausbrecherqualitäten. Da gabs mal eine gewisse Prinzessin. Und seine jetzige Ehefrau, die schöne Claudia mit den Occhi neri, hats ja auch nicht lange beim Zirkus ausgehalten. Was Franco kürzlich (im «Blick») zur Bemerkung veranlasste: «Claudia ist schwieriger zu bändigen als Elefanten.» So was konntest du – als seine Lieblingselefantin – natürlich nicht auf dir sitzen lassen. Hast dem grossen Frauen- und Elefantenflüsterer eine Lektion erteilt, und das grad zweimal! Man rätselt ja immer noch, weshalb du eigentlich ausgebüxt bist. Dabei ist klar: Es ging darum, dem Chef zu beweisen, dass Elefantinnen nicht leichter zu bändigen sind als Ehefrauen. Dass auch sie sich ein Leben ohne Tournee vorstellen können. Er hat das – ganz Gentleman – sofort kapiert und überhaupt nicht gerüsselt. Bei mir ist durch deine emanzipatorische Zeltflucht der Respekt vor Elefantinnen gerade um hundert Prozent angestiegen. Gut auch, wie du die Tierschützer ausgetrickst hast: Denen hätte es natürlich gefallen, wenn du ein Polizeiauto gerammt oder sonst wie das frustrierte Wildtier gemimt hättest. Aber nee, cool, cool hast du dich durchgesetzt: Den Sommer darfst du jetzt – ohne Umladereien – im schönen Rappi verbringen. Das lässt du dir gerne gefallen.

Freundliche Grüsse,

Peter Rothenbühler

 

Commentaires

Mir fehlt leider etwas der Zusammenhang. Aber es klingt sehr danach, dass Sabu alles richtig gemacht hat! Daumen hoch!

Écrit par : Florentina | 17/06/2010

Les commentaires sont fermés.